Kurzfassung: "Lichtsturm: Die andere Welt" von Mark Lanvall (9. RW)

Die Rezension enthält Spoiler zu Band eins.

 

Während die Elvan-Stiftung versucht, neue Verwandelte zu finden und ihnen zu helfen, taucht ein neuer Feind aus der Anderswelt auf: Sardrowain, der fast so alt wie Geysbin ist und seine Spezies über beide Welten erhaben sieht. Bald schon wird es zum Krieg kommen …

Erneut finden sich orthographische Fehler, die verantwortlich für einen Stern Abzug sind. Anzumerken ist jedoch, dass es insgesamt spürbar weniger sind als im ersten Roman.

 

Der Schreibstil hat sich ebenfalls gebessert, denn die Satzlängen sind ausgewogener und die Beschreibungen atmosphärischer. Makel wie Abkürzungen im Fließtext oder Stilblüten werden aber auch hier nicht behoben.

 

Gerade gegen Ende lassen sich viele Twists vorhersehen und im zweiten Drittel dümpelt der Plot ein wenig vor sich hin, bis er wieder Fahrt aufnimmt. Es gibt einige Logikfehler zu bemängeln, die sich aber im Rahmen halten.

 

Von den Charakteren durchlebt nur einer eine nennenswerte Entwicklung und sympathischer ist mir in diesem Buch auch keiner geworden – bei Ben sind sogar Zweifel hinzugekommen. Ansonsten bleibt vieles beim Status Quo und dementsprechend gut tun die beiden Neulinge, die beide vielversprechend sind. Es ist auch zu erwähnen, dass dankenswert wenig Kellen in diesem Buch zu finden ist, da sämtliche seiner beiden Szenen nur noch von liebäugelndem anschmachten des Liebespaares geprägt sind.

 

Meine Hoffnung, dass die Gesellschaftskritik beibehalten wird, hat sich nur teilweise erfüllt, und das hauptsächlich am Anfang. Ansonsten gibt es zur Welt nicht sehr viel zu sagen; ich empfinde es als unlogisch, dass die Hautfarbe der Alben so hell ist – wenn ihr dazu eine ausführlichere Begründung lesen wollt, ich werde eine auf meinem Blog veröffentlichen. Ansonsten gibt es hier nicht viel anzumerken.

 

Zusammenfassend holt der Nachfolger „Die weiße Festung“ nicht so recht ein, zumindest nicht nach den ersten Dekaden Seiten, und nach den Vorschusslorbeeren kommt jetzt die Ernüchterung. Ich bin mir unsicher, ob ich auch Buch drei lesen werde, denn das Potenzial ist nach wie vor da, nur wurde es weniger genutzt als im ersten Band.

Details zum Roman:

Titel: Lichtsturm: Die andere Welt

Autor: Mark Lanvall

Veröffentlicht über: CreateSpace Idependent Publishing Platform

Erscheinungsjahr: 2015

ISBN: 9781507746912

Genre: Fantasy

Preis: 9,99€ (s. Datum)

Seiten: 345

Reihe: ja, Band 2 von 4 (s. Datum)

Bewertung: 2 von 5 Sternen (s. Datum)

Stand: 17.03.2017

 

 

Hier geht’s zur Mammutversion

Kommentar schreiben

Kommentare: 0