Kurzfassung: "Drachenmünzen: Wahrheit" (Anna Dannhauer) | 30. RW

Stufe 1: Geringfügige Spoiler
Stufe 1: Geringfügige Spoiler

Das ausgesprochen normale Mädchen Jennifer stellt zu ihrem siebzehnten Geburtstag fest, dass sie doch nicht so normal ist – auch wenn es ihr etwas schwerfällt, die Existenz von Drachen zu akzeptieren. Nicht gerade hilfreich gestalten sich die zwei Geheimorganisationen, die sie auf ihre Seite ziehen wollen – und natürlich untereinander verfeindet sind.

 

Von den eigentlich zwei Sternen, die ich geben wollte, ziehe ich einen für das mangelhafte Korrektorat ab. Der Schreibstil krankt an den üblichen Kinderkrankheiten wie Füllwörter und Wortwiederholungen, punktet aber mit einem Humor, der weder aus der Handlung rausreißt noch von den für mich eher mittelmäßigen Charakteren untergraben wird.

Der Plot ist zwar weitestgehend gut durchdacht, hat aber ein großes Problem ausgerechnet bei den Geheimorganisationen. Zur Hälfte des Buches hin ist recht klar, welches die gute Organisation ist und welche die böse – mein erster Kritikpunkt –, und beide erzählen unterschiedliche Versionen davon, wie die Drachen in unsere Welt kamen, was sie wollen und wie sie zu behandeln sind – nur macht die Version der bösen Organisation mehr Sinn, hat weniger grobe Lücken. Womit mein zweiter großer Kritikpunkt gefunden wäre.

 

Den Antagonisten kann ich dementsprechend wenig abringen, da sie wenig Charakterisierung erfahren und recht eindimensional bleiben. Die Nebencharaktere und ihre Beziehungen zu Jennifer hingegen sind sehr gut gelungen; ich kaufe ihnen sofort ab, dass sie ein eigenes Leben abseits des Plots haben. Jennifer selbst ist keine Katastrophe, aber auch kein Glanzstück eines Protagonisten, da ihre Charakterisierung etwas sprunghaft ist und die zweite Hälfte repetitiv ausfällt („Aber es kann keine Drachen geben! Selbst wenn ihr mir das beweisen könntet, würde ich das nicht glauben!“ – frei paraphrasiert, nur das über etwa einhundert Seiten).

 

Prinzipiell gefällt mir die Idee, zwei Geheimorganisationen und Drachen ins selbe Buch zu packen, wirklich, wirklich gut. Leider scheitert es auch bei „Drachenmünzen“ an der Umsetzung, weswegen ich keine Leseempfehlung aussprechen kann.

 

Details zum Roman:

Titel: Drachenmünzen: Wahrheit

Autor: Anna Dannhauer

Veröffentlicht über: Tolino Media

Erscheinungsjahr: 2018

ISBN: 9783739414324

Genre: Fantasy

Preis: 3,99€ (s. Datum)

Seiten: 214

Reihe: 1 von ? (s. Datum)

Bewertung: 1 von 5 Sternen (s. Datum)

Stand: 24.01.2020