Willkommen bei diesem neuesten meiner Projekte, das seit Mai 2017 läuft! Hauptsächlich aus dem Grund, dass ich das Schreiben etwas vernachlässigt habe, habe ich beschlossen, meine Fortschritte jede Woche öffentlich festzuhalten. Für Leser, die neugierig darauf sind, was noch so kommen mag, sind diese Beiträge möglicherweise interessant - jede Woche wird es zwei neue Zitate aus meinen aktuellen Projekten geben. Unten sind die Schreibwochenbuch-Artikel mit dem neuesten zuoberst verlinkt.

Immerhin nicht nichts - Schreibwochenbuch #11

„Von dort aus steuerte er auf eine nach unten führende Treppe zu, die ebenfalls nur durch einen matt glühenden Rotton markiert war, und die in einer engen Kurve zur Ebene direkt unter der Eingangshöhle führte.“ Aus: C.p.

mehr lesen 0 Kommentare

In kleinen Schritten - Schreibwochenbuch #10

„Hüfthohes Gras peitschte im Wind auf einem Hang, der sich einer Ellipse gleich gen Himmel schwang, unterbrochen nur durch die Mauern, die die Böen abzuhalten versuchten.“ Aus: C.p.

mehr lesen 0 Kommentare

Neuanfang - Schreibwochenbuch #9

„Ein Klirren erfüllte den Raum.“ Aus: C.p.

 

Tja nun. Hab ich mal wieder meinen Zeitplan umgeworfen.

mehr lesen 0 Kommentare

Halleluja - Schreibwochenbuch #7, #8

„Mit jedem Tag wurden die Hügel unangenehmer.“ Aus: A.p.

 

 

Ich hatte euch im Monatsfortschritt August 2017 versprochen, diese Woche würde der Schreibwochenbucheintrag Nummer sieben kommen. Offenbar habe ich dabei aber einen weiteren Schreibtag vergessen, sodass es jetzt ein Doppeleintrag von zwei aufeinanderfolgenden Wochen ist und sich damit auf den Zeitraum vom 20. August bis zum dritten September bezieht. Was soll ich machen, meine Texte sind nun mal nur so gut geplant, wie meine Organisation vorhanden ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Durch die Hitze - Schreibwochenbuch #6

„Seyras Befürchtung bewahrheitete sich.“ Aus: A.p.

 

 

Ich weiß ja nicht, wer von euch hobbymäßig den Wiener Wetterbericht verfolgt, aber die vergangene Woche hat etwas mit sich gebracht, von dem ich hoffe, dass es die größte Hitzewelle des Jahres war und dementsprechend keine extremere mehr auf mich zukommt. Einer der Gründe: Ich bin einer dieser furchtbaren Menschen, die bei Hitze in etwa so produktiv sind wie ein ausgetrockneter Tümpel.

mehr lesen 0 Kommentare

Auf zum Finale - Schreibwochenbuch #5

„Niemand hielt Seyra auf, als sie nur wenige Minuten nach Sonnenaufgang durch die Stadttore trat und sich vor ihr eine unübersichtliche Szenerie aus Häusern und Straßen ausbreitete.“ Aus: A.p.

 

 

Zugegeben, der Fortschritt für diese Woche liegt zwar im grünen Bereich, aber er hätte umfassender ausfallen können. Gearbeitet habe ich an A.p., und die 80.000-Wortmarke habe ich auch geknackt. Insgesamt habe ich an zwei Tagen etwas mehr als eine Stunde geschrieben und dabei abgerundet 2.500 Wörter hinzugefügt.

mehr lesen 0 Kommentare

Zurück in der Tiefe - Schreibwochenbuch #4

„Die Diskussion stellte sich als nicht besonders ergiebig und die Liste der Vorschläge als besonders kurz heraus.“ Aus: A.p.

 

 

Ich gebe zu, ich hatte gehofft, dass zwischen Eintrag Nummer drei und Eintrag Nummer vier keine so lange Zeitspanne liegt, aber daran lässt sich jetzt auch nichts mehr ändern. Statt der verpassten Chance hinterherzutrauen nehme ich mir aber lieber vor, es in den nächsten paar Wochen besser zu machen.

mehr lesen 0 Kommentare

Verwelkte Frühsommerliebe - Schreibwochenbuch #3

„Ihre Hände zitterten, wobei sie sich selbst nicht sicher war, ob das von der Müdigkeit, dem Hunger oder der Aufregung kam, als sie die letzten Nadelträger hinter sich ließ und ein nach Regen duftender Wind über den offenen Hang vor ihr fuhr, auf dem es sich die Gebäude gemütlich gemacht hatten.“ Aus: P.p.

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Meer auf dem glühenden Stein - Schreibwochenbuch #2

„Mit jedem Schritt fiel es Ronodi schwerer, die Augen offenzuhalten, doch sie fand die Herberge relativ schnell.“ Aus: P.p.

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Flamme - Schreibwochenbuch #1

„Der Duft von Erde schlug der Jorram entgegen.“ Aus: P.p. 

Und damit willkommen zur ersten und sehr erfolgreichen Schreibwoche.

mehr lesen 0 Kommentare

Was, wann und warum - Schreibwochenbuch #0

Ja. Ne. Noch ein neues Projekt auf meinem Blog. Weil ich ja nicht schon ein paar sehr viele habe, die unregelmäßig neue Artikel gespendet bekommen. Wozu also ein neues?

mehr lesen 0 Kommentare