Kurzfassung: "Der dreizehnte Paladin: Die Eherne Stadt" von Torsten Weitze (16. RW)

Möglicherweise gibt’s Spoiler für Band eins und zwei.

Ahren ist zum dreizehnten Paladin ernannt worden, doch nun müssen noch die restlichen elf gefunden und versammelt werden. Einer von ihnen, Bergen, befindet sich in der Ehernen Stadt, die vom Sonnenkaiser belagert wird. Es liegt an Ahren und seinen Freunden, den Konflikt zu beenden und das Leben des Paladins zu sichern.

 

 

Ein Stern Abzug für die grammatikalischen Fehler. Ja, ich habe die Anmerkung gelesen, dass es jetzt eine Korrektorin gibt, deswegen bin ich in der Mammutversion näher auf diesen Punkt eingegangen.

Der Schreibstil ist noch immer flüssig, aber komplexer als in den vorherigen Büchern. Gerade zu Anfang bringt er die Atmosphäre jedoch nicht so gut rüber wie gewohnt; im Laufe des Romans bessert sich das deutlich. Die restlichen Beschreibungen weisen nur wenige Makel auf und ansonsten gibt es nur Kleinigkeiten anzumerken, darunter sogar eine positive.

 

Die Plottwists sind zu weiten Teilen nicht vorhersehbar, außer die Sache mit Sven nach dem ersten … „Unfall“. Die Logik wird weitestgehend gewahrt; es haben sich mir dennoch einige Fragen gestellt, die auch den Weltenbau betreffen und vom Buch mit widersprüchlichen bis unsinnigen Antworten gestillt werden.

 

Die Antagonisten werden nicht ausgebaut; die Nebenfiguren sind nach wie vor hervorragend. Mit Ahren konnte ich dieses Mal weniger anfangen, aber prinzipiell bleibt er sympathisch. Khara hingegen war mir ein Dorn im Auge, insbesondere bis zur Hälfte des Buches, und bis dahin war auch ihre Liebesgeschichte unerträglich.

 

Die Welt lässt einiges an Faszination vermissen, die für mich nur an einer Stelle aufgekommen ist. Dennoch wird sie mit diesem Roman weiter ausgebaut und es ist nach wie vor klar, dass sie einiges zu bieten hat, aber es wird schlicht nicht mehr so gut rübergebracht.

 

 

Zusammenfassend hat mich „Die Eherne Stadt“ nach den ersten einhundert Seiten unterhalten, keine Frage, aber sie hat mich auch ernüchtert, da sie nicht mit ihren Vorgängern mithalten kann. Ich hoffe darauf, dass sich das im nächsten Buch wieder bessert, und werde die Reihe weiterhin verfolgen.

Details zum Roman:

Titel: Der dreizehnte Paladin: Die Eherne Stadt

Autor: Torsten Weitze

Veröffentlicht über: Independently published (Amazon)

Erscheinungsjahr: 2017

ISBN: 9781973500773

Genre: Fantasy

Preis: 15,99€ (s. Datum)

Seiten: 444

Reihe: ja, Band 3 von 13 (s. Datum)

Bewertung: 2 von 5 Sternen (s. Datum)

Stand: 20.01.2018

 

Hier geht’s zur Mammutversion (ab 28.02.)