Kurzfassung: "Die Schlafende Mutter: Der dreizehnte Paladin" von Torsten Weitze (21. RW)

Warnstufe 1: Wenige Spoiler
Warnstufe 1: Wenige Spoiler

 

 

Es können sich Spoiler für die ersten drei Bänder finden.

 

 

Ahren bricht zusammen mit seinen Gefährten erneut auf, dieses Mal nach Süden, um einen weiteren Paladin ausfindig zu machen. Die Reise führt sie jedoch nicht nur durch den Dschungel, sondern zuvor durch die Namenlose Wüste.

Der Schreibstil ist dem der vorherigen Bände ähnlich: Dank Ahrens Perspektive bekommt der Leser fast alles vorgekaut; Wortwiederholungen, Stilblüten und Füllwörter haben regelmäßige Auftritte. Dennoch stellt sich ein Lesefluss ein und die Geschichte fesselt innerhalb weniger Seiten. Besonders gut ausgefallen sind dieses Mal die Kampfszenen, die ein Genuss sind.

 

Die Handlung vermag nur unwesentlich zu überraschen, aber dennoch zu unterhalten. Außerdem weist sie keine groben Probleme in Bezug auf Logik auf – dafür gibt es sehr viele kleinere Sachen und ein paar zoologische Ungereimtheiten.

 

Ahren lässt sich in diesem Band ein Rückgrat wachsen, was auch gut zu seiner restlichen Charakterentwicklung passt; dennoch konnte ich mich mit ihm deutlich weniger identifizieren als noch im ersten oder zweiten Band. Khara ist noch immer meine Nemesis und den Antagonisten werden auch nur wenige Gefallen getan. Dass Sven einen eigenen Handlungsstrang bekommt, verspricht für die folgenden Romane ein gewisses Potenzial, das hoffentlich genutzt werden wird.

 

Hervorragend ist erneut der Weltenbau, der mich nach der kleinen Flaute der „Ehernen Stadt“ wieder an sich fesseln konnte. Besonders bemerkenswert finde ich, dass Torsten Weitze in der Lage ist, bekannte Fantasyvölker wie Drachen und Elfen mit neuen Eigenschaften zu versehen, die sie aus der Masse ähnlicher Literatur hervorstechen lassen.

 

Insgesamt vermag „Die Schlafende Mutter“ gut zu unterhalten und das Tief des vorherigen Bandes auszugleichen. Ich werde mir dementsprechend auch den fünften Band besorgen, sobald er erschienen ist.

 

Details zum Roman:

Titel: Die Schlafende Mutter: Der dreizehnte Paladin

Autor: Torsten Weitze

Veröffentlicht über: Amazon Selfpublishing

Erscheinungsjahr: 2018

ISBN: 9781983109614

Genre: High-Fantasy

Preis: 15,99€ (s. Datum)

Seiten: 424

Reihe: ja, Band 4 von 13 (s. Datum)

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen (s. Datum)

Stand: 05.07.2018

 

 

 

Hier geht’s zur Mammutversion (ab 31.07.)