In kleinen Schritten - Schreibwochenbuch #10

„Hüfthohes Gras peitschte im Wind auf einem Hang, der sich einer Ellipse gleich gen Himmel schwang, unterbrochen nur durch die Mauern, die die Böen abzuhalten versuchten.“ Aus: C.p.

Der November ist halb voll und die ersten zwei Wochen des NaNoWriMos fast vorbei, und siehe da, ich habe noch immer etwas geschrieben. Ich habe mir vorgenommen, von nun an immer, wenn ich mal fünfzehn Minuten Zeit, Energie und Möglichkeit dazu habe, an meinem aktuellen Projekt weiterzuarbeiten – hoffentlich geht damit jede Woche ein bisschen was voran; so sollte sich der halbjährige Leerlauf im Stile A.p.s vermeiden lassen.

Nun aber zu den Zahlen: Seit letztem Sonntag habe ich an zwei Tagen innerhalb von fast einer Stunde aufgerundet 1.900 Wörter an C.p. geschrieben. Damit ist das Projekt insgesamt 2.700 Wörter lang. Wie gesagt, nicht besonders viel, und den NaNo werde ich so auch nicht hinbekommen. Sollte ich es aber schaffen, jede Woche etwa diese Menge Wörter zu tippen, werde ich spätestens im August fertig werden, was im Vergleich zu A.p. eine Verbesserung ist.

 

 

„Seine Schwingen fingen die Luft unter ihnen auf und verlangsamten seinen Sturz, der keine zwei Herzschläge zu dauern schien, ehe er auf dem fünf Flügelschläge entfernten Boden aufkam.“ Aus: C.p.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0