Damit mir keiner vorwerfen könne, ich würde mich zu einhundert Prozent bedeckt halten, während ich vielleicht mal eine nicht so positive Rezension schreibe, und damit diejenigen, die tatsächliches Interesse daran haben, nicht komplett leer ausgehen, gibt es hier ein paar Kleinigkeiten zu meiner Person.

 

Auf meinen Romanen steht, dass ich Awen Eibner heiße, also wird das wohl stimmen. Geboren bin ich im letzten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts und aktuell kann ich mich nicht der Behauptung erfreuen, ich hätte Germanistik studiert und wisse alles Notwendige über Literatur. Meine Nationalität ist österreichischer Natur, wie der eine oder andere Sprachkenner nach einiger Zeit feststellen dürfte.

Meine Leidenschaft fürs Schreiben habe ich irgendwann im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts entdeckt und geschürt, zu einem ersten Erfolg im Bereich der Romane ist es 2011 gekommen. Dieser liegt aber sicher verwahrt auf meiner Festplatte und wird ohne gründliche Überarbeitung so schnell nicht von dort entkommen.

2014 schuf ich meinen ersten öffentlichen Roman, damals unter dem Titel „Der Skua von Susurr“ auf einem Schreibportal namens Wattpad. Inzwischen ist er im Verkauf und wird dort auch nicht alleine bleiben.

Zusätzlich verfasse ich seit Mai 2016 Rezensionen – zunächst ungeschickt, wie man sie im Deutschunterricht gelernt hat, inzwischen etwas sicherer und in meinem eigenen Stil. Viele dieser Texte werde ich hier veröffentlichen, wobei etwa einmal im Monat ein neuer hinzukommen sollte.

Neben dem Schreiben zähle ich naturgemäß auch das Lesen zu meinen Interessen, was ebenfalls in den Rezensionen zum Vorschein kommen sollte.

 

Über die Autorin - jetzt nochmal in der dritten Person

 

Awen Eibner wurde im letzten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts geboren und wuchs in Österreich auf. Bereits früh war sie von Büchern begeistert und probierte sich erstmals am Verfassen von Texten. 2011 vollendete sie ihren ersten Roman, den sie zwar zu veröffentlichen gedachte, es aber nie ernstlich versuchte. Drei Jahre später schrieb sie "Wellenflügel" und ein Jahr darauf die beiden Folgeromane. Alle drei wurden als Rohentwurf auf einer Schreibplattform veröffentlicht.

2016 veröffentlichte sie ihren Debütroman "Wellenflügel" per Selfpublishing und begann mit dem Verfassen von Rezensionen. Seitdem betreibt sie einen kleinen Blog, auf dem sie diese veröffentlicht und der unter www.aweneibner.at abrufbar ist.

Ihr könnt diesen Text euren Buchbesprechungen hinzufügen, sofern ihr die Quelle dafür angebt.

 

 

Aber genug von mir – zurück zu dieser Seite. Ich wünsche noch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auch über Besucher auf meinem Storyhub-ProfilBookRix-Profil, Twitter-Account und auf meiner Goodreads-Seite!

 

Übersicht: Das findet ihr von mir auf diesen Seiten

-Schreib- und Leseportale

StoryHub (AwenEibner): Rezensionen zu Verlagsromanen, Kurzfassungen der RWs (mehr in Planung)

Goodreads (Awen Eibner): Bewertungen der meisten Bücher, die ich lese, Kurfassungen der RWs, was ich aktuell lese und wie weit ich bin

BookRix (Awen Eibner): kurze Texte und Leseproben

 

-Soziale Netzwerke

Google+ (Awen Eibner): aktuell noch nichts

Twitter (AwenEibner): kleine Umfragen, Links zu neuen Seiten und Blogbeiträgen, Neuigkeiten, die die Verewigung auf dieser Seite nicht wert sind, und einige Verlinkungen zu interessanten Webseiten, die ich aufgestöbert habe

 

-Dein aktueller Standort

Webseite (aweneibner.at): Informationen zu meinen Romanen, RWs (Kurzfassung und Mammutversion), Distributoren-Berichtreihe, moantliche Arbeitsupdates, Challenges, LAs, Themenminuten und Schnellnachrichten